Wie das Böse entsteht

Zuerst zeigen sie dir ihr böses Gesicht, sie verletzen dich, fügen dir psychischen Schaden zu.

Dann verdrängst du deinen Schmerz und übernimmst die Worte, du seist ein (negative Beschreibung einfügen) Mensch. Es wird eine Überzeugung, eine Wirklichkeit, eine neue Realität.

Dann suchst du in anderen das Gute, denn wenn du es bei ihnen findest, so glaubst du, findest du es endlich auch wieder bei dir. Das Dunkle in dir bereitet dir nur Schrecken.

Dann verlierst du komplett den Bezug zu diesem Schrecken, zu deinen Emotionen, zu deinen Mordgedanken, zu deinem Hass, deinem Groll, deiner Wut.

Dann machst du aus anderen einen Spiegel dieser verdrängten Attribute und siehst nur noch den Teufel. Alles wird zu einer Gefahr.

Bist du eher agressiv, wendest du das Böse jetzt gegen andere.

Bist du eher passiv, wendest du das Böse jetzt gegen dich selbst.