Ist Social Media gefährlich? Wie die Netzwerke unser Leben zerstören

Social-Media Seiten sind Psychologen schon lange ein Dorn im Auge. Doch sind sie tatsächlich so gefährlich? In diesem kurzen Artikel zeige ich auf, wo die größten Gefahren liegen. Und was wir dagegen tun können.

1. Narzissmus der “Darsteller”: Social Media als Bühne

Die „Darsteller“ zeigen nur das, was die „Zuschauer“ sehen sollen, um den Narzissmus der Darsteller zu füttern.

„Schau was ich habe. Schau was ich kann. Ich bin besser als ihr.“

2. Schmerz der “Zuschauer”

Die Zuschauer füttern ihren eigenen Schmerz.

„Ich bin wertloser als andere. Andere haben es besser. Ich bin schlecht. Jetzt fühle ich mich schlecht und wertlos.”

3. Vergleich von Illusion und Illusion

Die Zuschauer blenden aus, was sie nicht sehen, weil sie nicht wissen, was sie nicht wissen. Sie vergleichen die Illusion dessen, was sie glauben, was andere sind, mit dem, wofür sie sich selbst halten.

„Die haben ein perfektes Leben. Ich sehe es doch. Ich habe ein scheiß Leben. Ich sehe es jeden Tag. Ich fühle mich wertlos, häßlich und nicht erfolgreich. Die sind wertvoll, schön und erfolgreich.“

4. Zuschauer fühlen sich bestätigt

Die Zuschauer vergleichen sich im Alltag mehr mit denjenigen, die ihre Überzeugung füttern, wertloser zu sein.

„Ich wusste es, dass ich Recht habe. Dem geht es viel besser als mir.“

5. Eine Überzeugung entsteht

Die Zuschauer erzählen sich eine Geschichte, die ihr Fundament auf Narzissmus, Selbstüberschätzung und fehlenden Informationen gebaut hat. Nicht auf der Realität. Denn die sieht so aus:

Realität: Das lässt Social Media aus

Wir sind triebgesteuerte, bedürfnisorientierte, egoistische Lebewesen, die ihr Leben alle darauf ausrichten, Schmerz zu vermeiden, indem wir uns einreden, wir seien besser als andere oder Schmerz zu bestätigen, indem wir uns einreden, wir seien schlechter als andere.

Die einzige Lösung ist, die Gleichung zu zerstören.

Darauf zu verzichten, uns aufzuwerten, indem wir uns über andere stellen und uns schlechter als andere zu fühlen, indem wir uns mit ihnen vergleichen.

Und dem Schmerz dann ins Auge zu schauen.

Social Media hat viele Vorteile, doch es trifft uns dort, wo wir vulnerabel sind.


Du möchtest mehr über die menschliche Psyche erfahren und lernen, wie du dich von nichts mehr beeinflussen lässt, auch nicht Social-Media? Du möchtest wissen, wie du mit deiner “Hölle” umgehen und dir deinen “Himmel” erschaffen kannst? In meiner Mail “Himmel mag Hölle” erhältst du täglich kurze Impulse für deinen Tag. Jetzt hier anmelden!

bild-mail-social-media

Mein Buch “365 Weisheiten” mit dem du es schaffst, jeden Tag ein Stück mehr über dich und deine Mitmenschen zu lernen, erhältst du hier.