Aus Nichts wird eine Überzeugung

Zuerst hast du keine Meinung.

Dann liest du viele Meinungen und bildest eine Einstellung.

Die Einstellung sucht nach Bestätigungen und bildet Überzeugungen.

Um eine kognitive Leichtigkeit zu erhalten und deine Überzeugungen zu bestätigen, konsumierst du nur noch das, was mit deinen Überzeugungen übereinstimmt, blendest den Rest aus oder greifst ihn an.

Aus Nichts wurde eine Haltung, erschaffen durch kognitive Verzerrungen und Neuroplastizität, einem WirrWarr aus Neuronen.

Die Realität kümmert das nicht.